MAHABHARATA 2016


Weltliteratur und Theaterfeuerwerk in 99 Minuten, für alle von 9 bis 99.
Mahabharata ist der Name eines vor 5.000 Jahren entstandenen Epos, eines der zentralen dramatischen und spirituellen Werke Indiens.

Der faszinierende Mythos um Macht und wahre Größe, um Bestimmung und Verblendung, um Liebe, Freundschaft und das Fest des Lebens ist blutig, prall und komisch wie Shakespeare, philosophisch wie Goethe, fantastisch wie Star Wars oder die Odyssee und zeitlos brisant aktuell.

In einer Zwei-Personen-Fassung, die so pur und irrwitzig komisch, so berührend und verspielt, so mitreißend und vielschichtig ist, dass sie sich kaum in ein gängiges Theatergenre einordnen lässt, schlagen Vanessa Payer Kumar und Anselm Lipgens mühelos und äußerst unterhaltsam den Bogen vom Damals zum Heute, von der schillernden Welt eines anderen Indien zu den drängenden Fragen des Jetzt und Hier. Seelen-,Zwerchfell- und Hirnmassage vom Feinsten.

 

Stimmen zum Stück:

yogaZEIT: Es lohnt sich, dieses Stück anzuschauen. Nicht nur, sich als Yogi/ni mit diesem wichtigen Epos näher zu beschäftigen, sondern vor allem um zu erkennen, dass die drängenden Fragen von damals die Fragen von heute sind. weiterlesen


KURIER, Heinz Wagner:
In die durchaus in einer Erzählung schnell mögliche verwirrende Ansammlung von Personen bringt das Bühnenduo mit einem einfachen Trick Übersicht und Ordnung: (......) Die beiden schlüpfen für die eine oder andere Szenen nicht nur in ihre Rollen, sie alle gibt es auch als Kartonfiguren, die wie auf einem Stammbaum an eine der Würfelseiten gepinnt werden.  weiterlesen


Susanne Pöchacker:
Ich bin ja nicht immer gleich so aus dem Häuschen vor Begeisterung ... aber DAS muss ich empfehlen: Im Dschungel Wien gibt es (...) etwas ganz Großartiges zu sehen! Es heißt "Mahabharata" und ist DAS indische Epos. weiterlesen ... mywoman.at


Dara Emerson: "Really amazing. Theater at its best. Have to say that I am blown away by the script, acting, music, scenery and costume. Really worth seeing."

Silvia H.: "Mir fehlen die Worte. Das war unglaublich, was ich heute mit allen 5 Sinnen erlebt habe ..."

Thomas Declaude: „Ein wundervolles Theaterereignis auf so vielen Ebenen."

Gästebuch Dschungel Wien:


Martin und Victoria Mohr, Klagenfurt:

„I was glued to my chair throughout the entire performance, absolutely enthralled. Drawn by inspirational world-class actors into a mysterious magical world of this great indian epic.“
„Die denkbar kurzweiligste Form, ein gigantisches Weltepos auf die Bühne zu bringen. Immer spannend und mit einem charmanten Augenzwinkern, wo Fallstricke lauern könnten. Genial!“

Christa Huber:
Die gestrige Vorstellung im  MQ-Dschungeltheater hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur die Darsteller – übrigens grossartig – waren beeindruckend, die Inszenierung und Herangehensweise dieser heute, wie damals, brisanten Themen, haben mich fasziniert. Bitte unbedingt weitersagen!!